Ruhige Kanufahrt auf der Brda in Polen

  • Auf der Brda in Kaschubien war die bequemste Kanutour. Der Parallelfluss der >Wda (siehe Reisebericht) war sehr einfach zu befahren. Nur einmal Umtragen! Unser Kanuvermieter kajaki.pl hatte für uns ein rotes Kanu in
    • Swornegacie, einem Ferienort im Zaborski Naturpark. Der Kanuvermieter betrieb dort auch einen Biwak direkt am Fluss. Mehrere Einkaufsmöglichkeiten gab es im Dorf. Einen besseren Startplatz konnte man sich nicht wünschen.

    brda3.jpg

    • Wir fuhren über eine Seenkette bis zum Biwak in Czernica am See Kosobudno. Auf jedem Biwak stand ein Schild für die drei nächstliegenden Rastplätze mit der jeweiligen Kilometerangabe.

    biwakbrda6.jpg

    • Bauerncamping

    biwakbrda7.jpg

    • In Mylof war ein Kraftwerk, wo wir umtragen mussten.

    biwakbrda4.jpg

    • Dann kamen wir in den Tucholsky Park. Dort mäanderte die Brda mehr. Es war aber immer noch eine leichte Kanutour.

    biwakbrda2.jpg

    biwakbrda1.jpg

    • Nach Tuchel wurde die Brda immer breiter bis wir in die Seenlandschaft nördlich von Koronowo kamen, wo wir unsere Kanutour auf der Brda beendeten.

    biwakbrda.jpg